Riado ist jetzt seit acht Wochen bei Maren O`Sullivan. Wir arbeiten Riado regelmäßig, meistens gemeinsam, aber es kommt auch vor das einer von uns alleine etwas mit der Hübschen unternimmt.

Von Höhen und Tiefen

In diesen Wochen erlebten wir Höhen und Tiefen. Wir sind absolut begeistert davon, wie schnell Riado lernt und vor allem, wie gerne sie lernt! Es ist so schön zu sehen, wie sie Gelerntes auf andere Situationen überträgt.

Ein Beispiel

Wir haben Riado das Ballspielen beigebracht. Schnell hat sie verstanden, dass das Anstupsen des Balles sowohl Freude und Begeisterung bei uns, aber auch Click und Belohnung einbringt. Man merkt ihr die Freude bei diesem Spiel deutlich an!

Nun probiert sie bei den verschiedensten Gegenständen, ob man auch diese anstupsen und zum Wegrollen bringen kann, sei es der Hocker, den Maren für die Hufbearbeitung nutzt, oder die große blaue Regentonne.

Ball mit Riado
Tonne mit Riado

Sie begeistert uns sehr mit ihrem Witz und zeigt sich in solchen Situationen sehr mutig und selbstbewusst. Was für ein tolles Pferd ❤️!

Leider hat sie aber auch eine sehr reaktive und schreckhafte Seite und diese macht den Umgang mit ihr zeitweise wirklich gefährlich. Wenn sie sich erschreckt und die Angst zu groß wird, nimmt sie den Menschen nicht mehr wahr. Je nach Situation reisst sie sich dann los, rennt den Menschen um oder übernimmt eigenständig die Führung.

Riado_Schreckhaft

Unsere Aufgabe wird es hier sein, Riado auf so viel wie möglich vorzubereiten und ihr die Angst vor allem was klappert, scheppert, knallt, knistert, angerauscht kommt, zu nehmen. Wir machen mit ihr also sehr viel Erkunden von Angstgegenständen und desensibilieren sie mit ganz viel Ruhe, Geduld und natürlich viel positiver Verstärkung.

Horsemanship meets Clickertraining – diese Kombination tut Riado ausgesprochen gut!

Ebenso wichtig ist aber auch, dass Riado lernt auf den Menschen zu achten und sich auch in Momenten von Schreck und Angst zu kontrollieren. Es geht einfach nicht, dass sie sich losreisst oder uns Menschen überrennt.  Deswegen stellen wir klare Regeln auf und arbeiten darauf hin, dass Riado lernt, diese einzuhalten. Wenn wir Halt sagen, dann heißt es Halt. Auch wenn sie vor etwas Angst hat, hat sie Abstand zu uns zu halten. Entscheidungen, die sie selbstständig für sich trifft, wie zum Beispiel ohne Kommando an der Longe anzutraben, korrigieren wir nun freundlich, aber konsequent. Hier hilft uns Marens Training aus dem Horsemanship enorm weiter!

Maren und Riado

Schon nach kurzer Zeit merkten wir eine deutlich positive Veränderung an Riados Verhalten. Ihr scheint diese Struktur und die klaren Regeln sehr gut zu tun! Durch Marens ruhige, faire, konsequente Führung scheint sie viel besser entspannen und vertrauen zu können.

In unserem Monatsfilm kannst du dir anschauen, wie diese Kombination aus Horsemanship und Clickertraining ausschaut.

Eine Zusammenfassung unserer zweiten vier Wochen kannst du in diesem Film anschauen:

Unser Training in diesem Monat:

Gewöhnung an

  • Plane
  • Weidemann
  • Fliegenspray
  • Kettensägenlärm
Plane

Wir üben wichtige Basisübungen

  • Anhalten
  • „Steh“
  • Bein hoch
  • Abstand halten
Bein hoch

Wir arbeiten weiter regelmäßig nach dem Longenkurs

longenkurs

Neue Spiele kommen mit in unser Spaßprogramm

 

  • Hula Hoop
  • Das „Schicken“
  • Matte
  • Ball
Schicken

und dann noch…

  • Druck nachgeben
  • Freiarbeit
  • Horsemanship
  • Handpferd
Acht_Maren

Mein Fazit nach diesen Wochen: Wir lernen nie aus und das Wichtigste ist, auf unsere Pferde zu hören. Ihnen das Leben in unserer Welt so sicher und schön wie nur möglich zu machen, sollte unser Antrieb sein. Ich glaube, da sind wir mit der tollen Riado auf einem guten Weg! Ich freue mich auf den nächsten Monat mit Maren und Riado ❤️.

Genussgesicht

Statement von Maren:

Die letzten Wochen mit Riado waren sehr spannend. Es gab so tolle Fortschritte!
Dennoch zeigten sich ein paar Dinge, die mir von Anfang an etwas besorgniserregend auf der Seele brannten. Sie zeigt ihre Angst, aber hat nicht die Erfahrung machen dürfen, dass der Partner Mensch weiß, was er tut.
Also geht sie durch die Angst und das ohne Rücksicht auf Verluste…
Nach einer-ich nenne es mal „erfahrungsreichen“ Woche mussten wir feststellen, dass es hier nun sehr wichtig ist, gewisse Dinge zu etablieren. Das ist uns sehr gut gelungen und Riado ist nun viel mehr „angelehnt“.
Sie schnaubt schneller ab, insgesamt wirkt sie viel entspannter. Babette und ich haben nochmal mehr festgestellt, wie sehr wir uns ergänzen und wie wertvoll diese gemeinsame Arbeit für die tolle Stute ist! Ich bin sehr gespannt und freue mich auf die weiteren Lehreinheiten von und für Mensch und Pferd❤️.

Statement von Johanna:

Johanna ist Riados Vorbesitzerin. Sie verfolgt Riados Entwicklung und hat Maren diese Zeilen geschrieben, die wir hier veröffentlichen dürfen:

Liebe Maren,
nun sind fast 2 Monate vergangen.
Mir ist es unglaublich schwer gefallen Riadò abzugeben. Sie war mir sehr ans Herz gewachsen.
Ich persönlich finde übrigens ihr Name (Riadò=Alarm) passt einfach zu ihr und sie ist genau so liebenswert. (Inhalt unserer vergangenen Gespräche). Mir war von Anfang an wichtig, dass ich an Riadòs weiteren Werdegang teilhaben kann. Ich bin dir sehr dankbar dafür, dass wir immernoch einen guten Kontakt haben und ich Riadòs Entwicklung verfolgen kann. Ich finde es wirklich toll, wie ihr mit ihr arbeitet. Ich habe versucht viel mit ihr zu machen und an manchen Tagen war sie so traumhaft, dass ich meinen damals 5 Jährigen Sohn auf ihr geführt habe. Ich hatte aber leider einfach nicht die Zeit und auch selten einen zweiten „Helfer“, um sicher und kontinuierlich mit ihr zu üben. Ich freue mich sehr, dass sie bei dir ist. Ich hätte für Riado sicherlich keine bessere Entscheidung treffen können. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass sie weiter so tolle Fortschritte macht.

Hat dir mein Bericht gefallen?

4 Kommentare
  1. Avatar

    Wow, was für tolle Fortschritte. Das ist wirklich ein ganz anderes Pferd geworden, sowohl optisch als auch vom Verhalten. Ihr seid ein tolles Team und ich finde es sehr spannend, euren Weg mit Riado zu beobachten.
    Ein paar Verhaltensweisen kenne ich von Pelle auch. Wir sind ja jetzt auch seit 2 Monaten ein Team und verzeichnen Fortschritte, aber nicht so gewaltig wie bei euch. Das mit dem panischen „durch den Menschen springen“ zeigt er auch manchmal, aber es wird weniger.
    Ich freu mich sehr auf die nächste Folge und konnte auch diesmal wieder ganz viel Anregungen für die Arbeit mit Pelle mitnehmen. Herzlichen Dank dafür.
    Liebe Grüße aus dem Allgäu
    Melanie

    Antworten
    • Babette Teschen

      Liebe Melanie, vielen Dank für deinen Kommentar und ich freue mich sehr, wenn du Anregungen mitnehmen konntest ! Liebe Grüße und weiterhin viel Freude und Fortschritte mit deinem Pelle! Babette

      Antworten
  2. Avatar

    Sooooo toll! Und wunderbar kommentiert und erklärt! Da kann ich sehr viel mitnehmen für meinen Umgang mit Serafin, das ist richtig ermutigend! 🙂
    Das entscheidende ist mMn, wie viel Vertrauen Riado zu euch bekommen hat, weil ihr euch in jedem Moment als zuverlässige und vertrauenswürdige Menschen gezeigt habt.

    Antworten
    • Babette Teschen

      Danke dir Jost, ich freue mich über dein Feedback und das du für dich und Serafin etwas mitnehmen kannst! Liebe Grüße, Babette

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aktuelle Termine

Hier findest du verschiedene Online Seminare rund um die Arbeit nach dem Longenkurs
und um pferdefreundlichen Umgang und Training mit Pferden!

Meine kommenden Online Live Seminare

Grundsätzlich gibt es keine vorgeschriebene Reihenfolge und du kannst dich in jedes Online Seminar einbuchen.

Wenn du allerdings noch keinen Praxiskurs bei mir besucht hast oder meinen 2008 erstmal erschienenen Selbstlernkurs von Wege zum Pferd noch nicht kennst, dann empfehle ich dir mit dem "nicht trockenen" Theorievortrag zum Longenkurs zu starten. Dieser findet live alle 2-3 Monate mit mir statt.

Alle anderen Online Seminare finden nur alle 4-6 Monate live mit mir statt.

Meine Longenkurs Angebote zum Sparen und sofort durchstarten

Du möchtest dich intensiv mit dem Longenkurs befassen und von mir zusätzlich persönliches Feedback erhalten? Dann empfehle ich dir eines meiner Seminarpakete. Du kannst dir die Seminarinhalte sofort ansehen und gleichzeitig beim nächsten live Termin kostenlos dabei sein.

Ziele des Longenkurses:

  • ein Pferd biomechanisch korrekt & effektiv longieren
  • mit konkreten Übungen die Muskulatur eines Pferdes aufzubauen
  • dem Pferd helfen, eine gute Balance und Selbsthaltung zu finden
  • ein Pferd optimal auf die Aufgabe, einen Reiter zu tragen, vorzubereiten
  • ein Pferd bis ins hohe Alter fit zu halten und es abwechslungsreich mit Spaß zu gymnastizieren

Seitdem ich die Pferde, die zu mir zur Ausbildung kommen, in dieser Art und Weise trainiere, gehen sie von Beginn an deutlich losgelassener in ihren ersten Einheiten als Reitpferd.

Von führenden Fachzeitschriften und Experten empfohlen:

Expertenstimmen zum Longenkurs

Das könnte dir auch gefallen!

Die Ausbildung von Riado – der vierte Monat

Die Ausbildung von Riado – der vierte Monat

Riado ist jetzt seit vier Monaten bei Maren O`Sullivan. Wir waren auch im letzten Monat wieder fleißig 🙂 Eine Zusammenfassung unserer vierten vier Wochen kannst du in diesem Film anschauen ...
Die Ausbildung von Riado – der dritte Monat

Die Ausbildung von Riado – der dritte Monat

Riado ist jetzt seit zwölf Wochen bei Maren O`Sullivan. Dieser Monat stand unter dem Motto "erschwerte Bedingungen"!Großbaustelle, Urlaub und unglaublich viel RegenAlso, eine ruhige, ...
Die Ausbildung von Riado – der erste Monat

Die Ausbildung von Riado – der erste Monat

Riado ist jetzt seit vier Wochen bei Maren O`Sullivan. Sie hat sich sehr gut eingelebt. Nach ein paar Tagen in einem Eingliederungs Paddock hat Maren Riado in die Herde gelassen und es lief ...

Bleiben wir im Kontakt?

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben und über meine neuen Angebote und Kurstermine informiert werden? Dann trage bitte einfach deine Email-Adresse ein und klicke auf den Anmelde-Button. Mit der Anmeldung erklärst du dich damit einverstanden, dass ich dir eine Mail mit einem Link senden darf, den du anklicken musst, damit sicher gestellt ist, dass es sich um deine Email-Adresse handelt. Erst dann erhältst du meinen Newsletter (jederzeit kündbar).