Pferdekonferenz

Pferdekonferenz

Ab sofort sind wir mit dabei: Unser Interview ist bis zum 27.11.16 kostenlos anzuschauen – einfach hier...

Mehr

Der Longenkurs

Der Longenkurs

Die Basis ist Laufen – der Longenkurs. Pferdegerechte Basisausbildung: der Longenkurs ist ein umfassendes Trainingsprogramm nach den Grundsätzen der Biomechanik des Pferdes. Ich habe diesen Kurs auf der Grundlage meiner langjährigen Arbeit als Pferdetrainerin 2008 verfasst und 2011 komplett überarbeitet. Hier können Sie den Longenkurs bestellen, doch an dieser Stelle schon mal eine kurze Beschreibung: Der Kurs besteht aus einem rund 250 Seiten starken Selbstlernkurs im PDF-Format plus einer umfassenden Videothek im Internet, in der alle Übungen, die Hilfengebung und vieles mehr im Film anschaulich vermittelt wird. Der Kurs beinhaltet ausführliche Infos über die anatomischen Zusammenhänge, die es beim Longieren zu beachten gilt, gibt praktischen Anleitungen und Übungen, mit denen Sie Ihrem Pferd das gute Laufen im Kreis von der Basis an vermitteln können, gibt konkrete Hilfestellungen und Lösungen bei auftretenden Problemen, vermittelt weiterführende Übungen und Ideen für Fortgeschrittene. Zusätzlich gibt es von Fachfrauen verfasste Extras zu den Themen Longenkurs und Physiotherapie und Longenkurs und Akupressur und Extras zu den Themen „Longieren mit kranken oder alten Pferden“ und „Longieren mit Gangpferden“. Warum ich den Kurs geschrieben habe Ich werde als Reitlehrerin und auch als Bereiterin immer wieder mit Problemen mit Pferden konfrontiert: Mal sind es kleine oder größere Widersetzlichkeiten, mal zeigen sich Taktstörungen, mal zeigen die Pferde wenig Motivation oder Ausstrahlung. Oder die Probleme zeigen sich massiver: durch Schmerzen, Unlust oder Frust buckelnde, steigende oder andersartig „schwierige“ Pferde. Als wirklich hilfreich hat sich immer wieder die Longenarbeit herausgestellt. Indem der Pferdebesitzer lernt, sein Pferd unter Beachtung der biomechanischen Voraussetzungen zu longieren, tut er das Beste für die Gesundheit und Psyche seines tierischen Partners: Er befähigt ihn dazu, gesundheitserhaltend das auszuführen, was sich der Mensch von ihm wünscht. Darüber hinaus arbeitet er an einem harmonischen Verhältnis mit seinem Pferd, denn die Longenarbeit, wie ich sie vermittle, setzt auf Gemeinsamkeit, Verständnis und Geduld und verzichtet auf Druck, Gewalt oder Zwangsmaßnahmen. Gute Longenarbeit bereitet das junge Pferd optimal auf seine Aufgabe als Reitpferd vor und trainiert Pferde muskulär auf, die eine Arbeitspause hinter sich haben. Durch Longenarbeit kann man die Voraussetzungen schaffen, die ein Pferd braucht, damit es ohne Schaden zu nehmen als Reittier belastet werden kann. Dies gilt sowohl für reine Freizeitpferde wie auch für Sportpferde, deren Besitzer/innen von einer Karriere als Dressur- oder Springstar träumen. Eine gute Longenarbeit ist für mich darüber hinaus bei verrittenen Problempferden der Weg, um sie wieder kooperativ zu bekommen – Sie können sich nicht vorstellen, welche Wandlungen ich durch diese Arbeit schon bei Pferden erleben konnte, die von ihren Besitzer/innen fast aufgegeben worden waren. Ziele des Longenkurses Wenn ein Pferd keine gesundheitlichen Probleme hat, sollte es bei regelmäßiger Arbeit nach dem Longekurs Folgendes an der Longe zeigen: Es sollte taktklar mit weichen, fließenden Bewegungen laufen. Es sollte konstant den Hals...

Mehr

Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen