Lisa Kittler

lisa

Nach 13 Jahren klassischer Reitausbildung auf verschiedenen Pferden habe ich mit 19 in einer Reitbeteiligung mein Traumpferd gefunden. Die Angloaraberstute Pien war zu diesem Zeitpunkt sowohl körperlich als auch geistig nicht reitbar – faszinierte mich aber trotzdem sehr, so dass ich sie später auch kaufte. Da meine bisherigen Erfahrungen für dieses Pferd nicht ausreichten, fing ich an, meinen bisherigen Weg zu überdenken und nach Alternativen zu forschen. Da an das Reiten erst einmal nicht zu denken war, suchte ich nach Möglichkeiten, mich ihr vom Boden aus zu nähern.

Ich informierte mich im Internet über andere Wege mit Pferden umzugehen und stieß auf den Longenkurs und das dazugehörige Forum. Sehr schnell war ich von dem logischen und systematischen Aufbau des Kurses begeistert und beschäftigte mich intensiv mit dieser – für mich neuen Art – des Longierens. Ich begann die Balance, Rückentätigkeit und Hinterhandaktivität der Stute neu zu entwickeln, besuchte dazu mehrfach Kurse bei Babette und verfeinerte zwischen den Kursen das Erlernte. Dies führte dazu, dass die Stute sich nicht nur körperlich zusehends positiv veränderte, auch ihre psychische Verfassung verbesserte sich schnell. Sie bekam unglaublich viel Freude an der Arbeit mit mir und entwickelte sich zu einem leistungsbereiten und engagierten Pferd.

Fasziniert von der Auswirkung dieser Arbeit, beschäftigte ich mich zunehmend theoretisch mit dem Thema der Bodenarbeit als Vorbereitung und eigenständige Ergänzung zum Reiten. An dieser Arbeit gefällt mir ganz besonders, kleine Schritte sorgfältig zu erarbeiten, um damit fördernde Auswirkungen auf das ganze Pferd zu erzielen. Das kommt meiner Liebe zum Detail sehr entgegen :-).

Als ehemaliger Moderator des Longen- und Aufbaukursbereiches im Forum von Wege zum Pferd setzte ich mich täglich mit dem Fachbereich auseinander und lernte so ständig dazu.

Mein abgeschlossenes Lehramtsstudium hilft mir Inhalte im Unterricht klar und verständlich zu vermitteln. Ein fünfwöchiges Praktikum bei Babette hat mich in meinem Vorhaben bestärkt, meine im Studium erworbenen Kenntnisse über die Vermittlung von Wissen nicht im Schulamt anzuwenden, sondern mich der Weiterentwicklung von Pferd und Mensch zu widmen. Während des Praktikums wurde ich von Babette täglich an verschiedenen Pferden unterrichtet und durfte an der Neuauflage des Longenkurses mitwirken. Diese abwechslungsreichen Wochen haben mein theoretisches Wissen gefestigt und meine Fähigkeit, mit unterschiedlichen Pferden erfolgreich zu arbeiten, verbessert.

Ich unterrichte auch die Arbeit mit der Doppellonge, die klassische Handarbeit, die Arbeit am langen Zügel und Zirzensik bis hin zum Reitunterricht. Die Vermittlung aller genannten Bereiche erfolgt in verständlichen kleinen Schritten und richtet sich jeweils nach dem individuellem Tempo des Pferd-Mensch-Paares. Gerne gebe ich Kurse zum Thema Longieren und weitere Bodenarbeit auf Ihrem Hof.

Für genauere und weiterführende Informationen besuchen Sie meine Homepage: www.ganzheitliche-pferdegymnastizierung.de.

Viele Grüße
Lisa Kittler